Loading...

Kunstverein Arnsberg e.V.

bike-arena.de / Kunstverein Arnsberg e.V.




Orte Arnsberg Kunstverein-arnsberg-e.v Golz-kv-2




Orte Arnsberg Kunstverein-arnsberg-e.v Golz-kv




Orte Arnsberg Kunstverein-arnsberg-e.v _olz4014




Orte Arnsberg Kunstverein-arnsberg-e.v _mg_0177




Orte Arnsberg Kunstverein-arnsberg-e.v Kunstverein




Orte Arnsberg Kunstverein-arnsberg-e.v Kunstverein-arnsberg-e.v.-1

Der Kunstverein Arnsberg wurde im Herbst 1987 aus privater Initiative gegründet, mit dem Ziel innerhalb der Region eine Plattform für die Begegnung mit der internationalen, zeitgenössischen Kunst zu schaffen. Neben den wechselnden Einzel- und Gruppenausstellungen und jährlich ausgewählten Jahresgaben, bietet der Verein seinen Mitgliedern begleitende Vorträge, gemeinsame Atelierbesuche und Exkursionen an.

Mi-Fr: 17:30-19:00 Uhr
So: 11:00-15:00 Uhr

Außerhalb der regulären Öffnungszeiten nach Vereinbarung!

Der Kunstverein Arnsberg versteht sich als Ort der Auseinandersetzung mit Ideen und Erfahrungen zeitgenössischer Kunst. Gegründet 1987, hat sich das Programm über die Jahre erweitert und so auch konzeptuelle und experimentelle künstlerische Ansätze profiliert, die sich nicht durch ein definiertes Medium oder Thema, sondern durch Haltung, Sensibilität und Individualität bestimmen. Der künstlerische Anspruch, immer einen Schritt weiter zu kommen, sich neu zu definieren, nicht nur, aber auch vor der Kunstgeschichte zu behaupten - sowie natürlich auch, sich in Bezug zur lokalen Realität in Arnsberg, aber auch dem überregionalen Kontext zu positionieren - ist unser Anliegen, unsere Problemstellung und Paradigma.

Die großzügigen Räume des Kunstvereins befinden sich im ersten Obergeschoss eines klassizistischen Bürgerhauses am zentralen Neumarkt, einem nach Plänen von Schinkel gebauten Platz, dessen Bausubstanz nahezu erhalten ist. Im Herzen der Altstadt gelegen, mit Blick auf den Neumarkt sowie auf den eigenen idyllischen Garten, entscheiden sich viele Künstler, die räumliche Präsentation durch Außenprojekte zu erweitern. Durch Projekte über die Räume hinaus wird ein zusätzlicher Freiraum angeeignet und das Denk- und Handlungsfeld erweitert.

Die enge Zusammenarbeit mit den Künstlern und die persönliche, familiäre Atmosphäre schaffen eine unmittelbare, konstruktive Basis für ortsbezogene Experimente und unkonventionelle Neuproduktionen. Klein und flexibel kann der Kunstverein Arnsberg auch auf große Herausforderungen schnell reagieren und Vorhaben möglichst kompromisslos und zeitnah realisieren. Der Kunstverein Arnsberg engagiert sich aktiv im öffentlichen Raum und produzierte seit 2009 über 30 Projekte im Arnsberger Stadtraum. Konsequent und nachhaltig eröffnen die Projekte der Ausstellungsreihe „Public Abstraction Private Construction“ sowie die Ausstellungsreihe im öffentlich zugänglichen Lichthaus weitere Aktionsfelder im Dialog mit dem Alltag.

Das Lichthaus Arnsberg ist ein postmoderner, markanter Glaspavillon und zweiter Ausstellungsraum des Kunstvereins Arnsberg. Es befindet sich im Innenhof des Klosters Wedinghausen 
(12. Jh.) in unmittelbarer Nähe zum Kunstverein. In Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Stadt Arnsberg erweitert der Kunstverein sein Programm seit 2009 durch Ausstellungen und Aktionen in diesem Glashaus, immer mit raumbezogenen, oft multimedialen Projekten, die meistens exklusiv für das Lichthaus entwickelt wurden. Für Alle rund um die Uhr sichtbar, entsteht so eine direkte, offene Plattform der Begegnung mit zeitgenössischen Kunstprojekten.

Die Förderung junger Kunst und die Risikobereitschaft, sich auf unsichere Wege zu begeben, haben den Charakter des Kunstvereins geprägt. Die Meisten der vorgestellten Künstler haben ihre erste institutionelle Einzelausstellung im Kunstverein Arnsberg, aber auch Richtung weisende Positionen wie Karin Sander (2008), Erwin Wurm (2008) oder Alfredo Jaar (2012) haben wichtige Statements geleistet.

Die Präsentation komplexer und interdisziplinärer Positionen verlangt oft eine Neudefinition der Aufgaben unserer Institution in der Vermittlungsarbeit. Neben Führungen und Künstlergesprächen, Reisen und Workshops für Mitglieder, legen wir besondern Wert auf unser Jugendprogramm, das durch vielfältige Aktivitäten ergänzt wird. Da Arnsberg weder eine Kunsthochschule noch eine Universität hat, ist z.B. eine Gruppe von Gymnasiasten zu einer tragenden Säule des Kunstvereins geworden. Sie werden individuell geschult und helfen je nach Interesse und Talent beim Auf- und Abbau, bei der technischen Installation, bei der Büro- und Pressearbeit sowie bei der Ausstellungsvermittlung. Einige davon entschieden sich nach dem Abitur für ein Studium im kulturellen Bereich, viele engagieren sich weiterhin für den Kunstverein.

2010 - KVA ist Preisträger der Sparda-Kunstvereinförderung-NRW

2011 - KVA hat vier Künstler aus dem Jahresprogramm auf der 54. Venedig Biennale
2012 - KVA hat sieben Künstler mit Einzelausstellung auf der Documenta 13
2013 - KVA wurde für den Preis für Kunstvereine der ADKV & Art Cologne nominiert

2015 - KVA ist für den Preis für Kunstvereine der ADKV & Art Cologne nominiert

2016 - KVA wird mit dem Preis für Kunstvereine der ADKV & Art Cologne ausgezeichnet

Adresse

Kunstverein Arnsberg

Königstraße 24

59821 Arnsberg

Telefon: 02931-21122

Fax: 02931-21122

Homepage

Öffnungszeiten:

Wochentag Von Bis
Mittwoch 17:30 19:00
Donnerstag 17:30 19:00
Freitag 17:30 19:00
Sonntag 11:00 15:00