Loading...

Himmelmannpark

bike-arena.de / Himmelmannpark




Himmelmannpark in Fröndenberg/Ruhr

Pause im grünen Zentrum

Dieser Landschaftspark an der Ruhr liegt in direkter Nachbarschaft zur Fröndenberger Innenstadt. Mit Sitzbänken und angrenzender Gastronomie ist er ideal für alle, die unterwegs eine kleine Pause einlegen möchten. Wer lieber aktiv ist, kann dort einen historischen Papiertrichter anschauen, das Kettenschmiedemuseum oder den Minigolfplatz besuchen.

Auf dem großen Areal des heutigen Parkes produzierte bis 1983 die Papierfabrik Himmelmann Strohpappe für Verpackungsmaterial. Nach dem Abriss der Anlage blieben die Mauern des ehemaligen Strohlagers erhalten, und in das ehemalige Magazingebäude zog das Kettenschmiedemuseum ein. Bestehen blieb als Industriedenkmal außerdem ein vom Maler und Bildhauer Markus Lüpertz signierter, 14 Meter hoher Trichter zur Filtrierung von Faserresten.

Der Rest des weitläufigen Geländes ist nun stadtnaher Erholungsraum und bietet mit zwei Spielplätzen, Minigolf- und Tennisanlage, einer Halfpipe für Skater sowie Fitnessgeräten ein Freizeitangebot für Jung und Alt. Der einige Meter über der Ruhr gelegene Ruhrbalkon erlaubt zudem einen schönen Blick auf den Verlauf des Flusses und die Staustufe des gegenüberliegenden Wasserwerks.

P.S. Bevor sie endgültig abgerissen wurde, kam die Papierfabrik Himmelmann noch zu filmischen Ehren: Für die Kriegsszenen der Film-Satire „Schtonk!“ über die gefälschten Hitler-Tagebücher mit Götz George und Christiane Hörbiger wurden Teile der Fabrik gesprengt.

Mingolfanlage:
Adresse:
Ruhrstraße 8
58730 Fröndenberg / Ruhr
Tel.: 0151 / 55 969 497

Öffnungszeiten:
März/April - September

Mo - Fr: 15.00 – 18.00 Uhr
Sa - So: 14.00 – 18.00 Uhr

Adresse

Bismarckstraße

58730 Fröndenberg / Ruhr

Frei zugänglich / immer geöffnet